Remember, remember, the 3rd of September

Remember, remember, the 3rd of September. Denn da wird die Kinopremiere unseres neuen Langfilmes „Ohne Rast. Ohne Eile.“ im Berliner Kino ACUD stattfinden. Kurz darauf, am 5. September, wird es eine Leipziger Premiere im Kino Cineding geben. Sicher ist bislang der Tag und der Ort und was die Frage der Zeit angeht und all die anderen offenen Fragen, halten wir euch hier auf dem Blog und auf unserer Facebookseite informiert. Unsere Kinokampagne werden wir auch erst ab Anfang August mit voller Kraft vorantreiben.

Denn bevor irgendein Mensch „Ohne Rast. Ohne Eile.“ im Kino sehen wird, sollen erst einmal all die Menschen und Institutionen, die uns beim Film unterstützt haben, ihr Dankeschön erhalten. Also, Leute: Eure Namen und Logos wimmeln durch den Abspann. Das Mastering der DVD ist beendet. Das Cover ist fertig. Jetzt geht die DVD in die Pressung und das Cover in den Druck bei der sozialistischen Druckerei Hinkelstein in Berlin, die schon für Sachamanta die Plakate druckte und bei vielen von euch wird dann endlich ein dicker Umschlag den Briefkasten verstopfen mit der neuen Silberscheibe und einigem mehr darin. Ihr hattet verdammt viel Geduld mit uns. Aber nun sind wir tatsächlich fertig und wir danken euch für diese Geduld und das Vertrauen, das ihr in uns gesetzt und uns auch nicht entzogen habt, als die Dinge so viel länger dauerten als ursprünglich geplant.

Die neue DVD wird es vorerst nicht zu kaufen geben. Sie ist sozusagen ein Exklusivgeschenk an einige Personen. Denn zunächst soll es ja eine Kinokampagne und öffentliche Diskussionsveranstaltungen geben und die machen wenig Sinn, wenn unzählige Silberscheiben durch das Land verschickt werden und jeder Mensch das Kino mit dem Sofa vertauscht. Wie es schon bei Sachamanta der Fall war, wollen wir auch mit „Ohne Rast. Ohne Eile.“ Diskussionen anstoßen und Menschen zusammenbringen, die diese Diskussionen führen werden. Selbst wenn ihr also eine DVD in der Post haben werdet, so freuen wir uns ganz besonders darüber, wenn ihr daraus auch einen Anstoß für eine öffentliche Veranstaltung macht oder euer lokales Kino auf die Sache ansprecht. Auf diese Weise kann sich eure DVD in einen sogenannten „Screener“ verwandeln, der Kinos und Veranstaltern einen Eindruck vom neuen Film vermittelt, den wir dann als DCP oder als hochaufgelöste Mov-Datei für eine öffentliche Vorführung zur Verfügung stellen werden. Schreibt uns einfach unter mail@kameradisten.info – wenn ihr bei euch vor Ort eine Veranstaltung oder Kinovorführung auf die Beine stellen wollt. Ja, und klar, teilt diesen Text bitte mit anderen Menschen, denn Teilen ist gerecht.

DVD

Bookmark the Permalink.