Mitmachen

Dass unser erster Kinofilm Sachamanta (Special Mention beim Festival delle Terre) in Kinos und bei Veranstaltungen in vielen Ländern zu sehen war, haben wir nicht allein uns zu verdanken. Es wurde erst möglich durch die Unterstützung von hunderten Menschen auf der ganzen Welt. Sie sprachen Kinos in ihrem Heimatort an und organisierten Diskussionsveranstaltungen. Sie übersetzten den Film in ihre Landessprache. Sie lieferten Übersetzungen und Überarbeitungen für diese Webseite. Sie bloggten über das Projekt, twitterten, facebookten oder erzählten anderen Menschen von Sachamanta und unserer Art, Filme für eine Gegenöffentlichkeit zu machen.

Während Sachamanta von immer mehr Menschen gesehen wurde, begannen wir unser zweites Filmprojekt mit dem Arbeitstitel “Espejo” und starteten ein Crowdfunding auf Inkubato, um zumindest die dringendsten Ausgaben für die Dreharbeiten finanzieren zu können. Unser Budget war am Ende immer noch knapp aber wir fühlten uns auf ganz andere Weise reich. Wir waren reich an Unterstützung und sie kam von Herzen. Wieder hatten hunderte von Menschen das neue Projekt bekannt gemacht und wer selbst nichts spenden konnte, der sorgte für eine Weiterverbreitung der Nachrichten und Neuigkeiten zu Espejo. In der Zwischenzeit haben wir drei Filme mit eurer Hilfe veröffentlicht und arbeiten an vielen weiteren Projekten.

Wenn ihr Lust habt, euch einzubringen, dann schreibt uns einfach eine Mail. Grob betrachtet gibt es drei regelmäßige Bereiche, in denen wir immer Hilfe brauchen können.

Der erste Bereich betrifft die Kommunikation. Dass Menschen überhaupt von unseren Filmen erfahren, liegt nur daran, dass andere Menschen die Informationen zu diesen Filmen über soziale Netzwerke teilen wobei schon das Gespräch am Kneipentisch unter den Begriff des sozialen Netzwerkes fällt.

Der zweite Bereich betrifft Übersetzungsarbeiten an Untertiteln und an dieser Webseite.

Der dritte Bereich ist vermutlich der spaßintensivste. Er betrifft die Organisation von öffentlichen Vorführungen und Kinoterminen.

Mach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *